Elemente der Metapolitik

Elemente der Metapolitik, Ausgabe 3, 1987, PDF

Titelbild: ›Jeune femme à l`enfant‹ von Pierre Yves Trémois

Die Buchzeitschrift des ›Thule-Seminars‹

Schriftleitung: Dr. Pierre Krebs / Chefredaktion: Burkhart Weecke

Mit ELEMENTE der Metapolitik zur europäischen Neugeburt hat das ›Thule-Seminar‹ eine anspruchsvolle Zeitschrift des geistigen Widerstandes geschaffen, die die Wirkung der Ideen verstärkt, den Dialog an allen Fronten des metapolitischen und kulturellen Kampfes fördert, das unerläßliche Band zwischen den Sympathisanten knüpft. ELEMENTE hat sich durch fundierte Beiträge aus Philosophie, Metapolitik und Kunst in die vorderste Reihe der weltanschaulichen Auseinandersetzung zu Neugeburt der europäischen Kultur gestellt. ELEMENTE ist die Zeitschrift, die sich über jede platte Kategorisierung hinwegsetzt und die reaktionäre, ständig jammernde Rechte sowie die desolat gedankenschwache, schwätzende Linke gleichermaßen abweist. ELEMENTE ist die Zeitschrift der gründenden Werte und der ein neues Zeitalter der europäischen Kultur ankündigenden Alternativen. ELEMENTE ist die Zeitschrift der wagenden Intelligenz, die dazu auffordert, an den großartigen Anschauungsdebatten teilzunehmen, von denen die kulturelle, geistige und politische Neugeburt Europas abhängt. ELEMENTE appelliert an die Energie neuer Perikles‘, an den Wagemut neuer Fausts, an die Sensibilität neuer Mozarts, um die europäische Intelligenz wiederaufzurichten und neue Mythen für das europäische Schicksal zu finden.

Aus dem Inhalt:

– Die Frau ist die Zukunft des Mannes (Dr. Pierre Krebs)

– Spektrale Analyse des Geburtenrückganges (Dr. Pierre Krebs)

– ›… Als würde der deutsche Wald das deutsche Volk überleben‹ (Prof. Dr. Robert Hepp)

– Die Zukunft unseres unvergänglichen Erbes in Mann und Frau (Dr. Sigrid Hunke)

– Europa am Gängelband (Alain de Benoist)

– Deutschland, weiter so? (Jean-Louis Pesteil)

– Das post-histoire des Raymond Aron (Günter Maschke)

– Also sprach Raymond Abellio (Alain de Benoist)

– Die ›Neue Kultur Europas‹ informiert

 

ELEMENTE3

Weiterlesen
Elemente der Metapolitik

Elemente der Metapolitik, Ausgabe 2, 1987, PDF

Titelbild ›Der Denker‹ von Auguste Rodin

Die Buchzeitschrift des ›Thule-Seminars‹

Schriftleitung: Dr. Pierre Krebs / Chefredaktion: Burkhart Weecke

Mit ELEMENTE der Metapolitik zur europäischen Neugeburt hat das ›Thule-Seminar‹ eine anspruchsvolle Zeitschrift des geistigen Widerstandes geschaffen, die die Wirkung der Ideen verstärkt, den Dialog an allen Fronten des metapolitischen und kulturellen Kampfes fördert, das unerläßliche Band zwischen den Sympathisanten knüpft. ELEMENTE hat sich durch fundierte Beiträge aus Philosophie, Metapolitik und Kunst in die vorderste Reihe der weltanschaulichen Auseinandersetzung zu Neugeburt der europäischen Kultur gestellt. ELEMENTE ist die Zeitschrift, die sich über jede platte Kategorisierung hinwegsetzt und die reaktionäre, ständig jammernde Rechte sowie die desolat gedankenschwache, schwätzende Linke gleichermaßen abweist. ELEMENTE ist die Zeitschrift der gründenden Werte und der ein neues Zeitalter der europäischen Kultur ankündigenden Alternativen. ELEMENTE ist die Zeitschrift der wagenden Intelligenz, die dazu auffordert, an den großartigen Anschauungsdebatten teilzunehmen, von denen die kulturelle, geistige und politische Neugeburt Europas abhängt. ELEMENTE appelliert an die Energie neuer Perikles‘, an den Wagemut neuer Fausts, an die Sensibilität neuer Mozarts, um die europäische Intelligenz wiederaufzurichten und neue Mythen für das europäische Schicksal zu finden.

Aus dem Inhalt:

– Die Flucht nach vorn. Gramscis metapolitische Wandlung

– Die weltbewegende Kraft der Ideen (Prof. Dr. Pierre Vial)

– Ideologien: Es kommt zum Endkampf (Alain de Benoist)

– Der Pluralismus der Werte (Prof. Dr. Julien Freund)

– Auf den Spuren von Thorstein Vebien (Guillaume Faye)

– Himmelskunde in Alteuropa (Ralf Koneckis)

– Geltung und Tragweite der Botschaft Nietzsches (Odilo Eberhardt)

– Gewalt statt Argumente gegen das ›Thule-Seminar‹

– Der unvergessliche Spaziergang von Pupi Avati (Holger Löns)

– In Memoriam Ernst von Dombrowski (Dr. Andreas Bode)

– Die ›Neue Kultur Europas‹ informiert

 

ELEMENTE2

 

Weiterlesen
Elemente der Metapolitik

Elemente der Metapolitik, Ausgabe 1, 1986, PDF

Titelbild ›Provokation atomarer Gewalten‹ von Prof. Heinrich C. Berann

 

Die Buchzeitschrift des ›Thule-Seminars‹

Schriftleitung: Dr. Pierre Krebs / Chefredaktion: Burkhart Weecke

Mit ELEMENTE der Metapolitik zur europäischen Neugeburt hat das ›Thule-Seminar‹ eine anspruchsvolle Zeitschrift des geistigen Widerstandes geschaffen, die die Wirkung der Ideen verstärkt, den Dialog an allen Fronten des metapolitischen und kulturellen Kampfes fördert, das unerläßliche Band zwischen den Sympathisanten knüpft. ELEMENTE hat sich durch fundierte Beiträge aus Philosophie, Metapolitik und Kunst in die vorderste Reihe der weltanschaulichen Auseinandersetzung zu Neugeburt der europäischen Kultur gestellt. ELEMENTE ist die Zeitschrift, die sich über jede platte Kategorisierung hinwegsetzt und die reaktionäre, ständig jammernde Rechte sowie die desolat gedankenschwache, schwätzende Linke gleichermaßen abweist. ELEMENTE ist die Zeitschrift der gründenden Werte und der ein neues Zeitalter der europäischen Kultur ankündigenden Alternativen. ELEMENTE ist die Zeitschrift der wagenden Intelligenz, die dazu auffordert, an den großartigen Anschauungsdebatten teilzunehmen, von denen die kulturelle, geistige und politische Neugeburt Europas abhängt. ELEMENTE appelliert an die Energie neuer Perikles’, an den Wagemut neuer Fausts, an die Sensibilität neuer Mozarts, um die europäische Intelligenz wiederaufzurichten und neue Mythen für das europäische Schicksal zu finden.

Aus dem Inhalt der 1. Ausgabe

– Unser inneres Reich (Dr. Pierre Krebs)

– Warum wir kämpfen (Guillaume Faye)

– Die Lehre von Carl Schmitt und ihre Folgen (Prof. Dr. Julien Freund)

– Der Mensch entdeckt seine Rätsel (Detlef Promp)

– Die Welt der Indoeuropäer (Prof. Dr. Jean Haudry)

– Was trägt über den Untergang des Zeitalters? (Dr. Sigrid Hunke)

– Die Zeit der Geschichte (Dr. Giorgio Locchi)

– Die neue Kultur verkündet den neuen Mittag (Pascal Junod)

 

ELEMENTE1

Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen