Liebe Freunde, Gefährten und Besucher der Ahnenrad-Seite,

wir berichteten im November 2022 über die Hausdurchsuchung vom 2. November 2022.

Am 15. Mai dieses Jahres war die Verhandlung gegen Dr. Pierre Krebs wegen Beleidigung eines Vollstreckungsbeamten mit dem A-Wort, nachdem dieser – provozierend und eskalierend – sich gemeinsam mit seinem Kollegen als „Rippenbrecher” hervorgetan hatte.

Mit anderen Worten: Es steht das im Affekt geäußerte A-Wort von Pierre Krebs einer Körperverletzung in Form eines Rippenbruches durch zwei Vollstreckungsbeamten gegenüber.

Die gesamte „Choreographie” des Geschehens ist  hier nachzulesen:

Die Vollstrecker haben Anzeige gegen Pierre Krebs wegen des A-Wortes erstattet. Der Bericht seitens der Polizisten, der zur Anklage führte, strotzt von Falschbehauptungen, Verdrehungen und Erfindungen, z.B., daß Pierre Krebs einem der Vollstrecker „an den Kragen gegangen” sein soll in der Absicht, ihn zu „erwürgen” … eine vollkommen absurde, surrealistische Lügengeschichte! Die Polizisten von heute sind nur noch Vollstrecker-Werkzeuge der BRD-Gesinnungsjustiz.

Der Richterspruch „wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte u.a.” lautet: 2000€ Bußgeld, das von Pierre Krebs zu zahlen ist. Unser Anwalt konnte den Betrag auf 1500€ „herunterhandeln”.

Das Ganze ist eine Farce, aber wir müssen für die Farce bezahlen, um Schlimmeres zu vermeiden; denn wir werden in diesem System kein Recht bekommen.

Da wir das Geld nicht ‚mal soeben „aus dem Ärmel schütteln” können, wären wir Ihnen/Euch sehr verbunden für ein konkretes Zeichen der Solidarität.

Es gibt zwei Möglichkeiten:

1. Paypal:

paypal.me/Ahnenrad

2. Banküberweisung:

Deutsch-französischer Kulturbund e.V.
IBAN: DE61 5205 0353 0001 0995 99
BIC: HELADEF1KAS (Kasseler Sparkasse)

 

Wir beugen uns natürlich nicht, sondern kämpfen weiter mit der Waffe, die wir seit jeher verwenden und die uns bleibt: die Waffe des Geistes.

Sieg dem Licht!

 

Niemand, keine Partei, keine Kirche, weder eine Institution noch eine Behörde der Welt kann und wird mir verbieten können, ein freier Geist zu sein, zu bleiben und dementsprechend weiterhin gegen die Völker-zersetzenden Auswüchse des Weltfeindes ›Globalismus‹ anzukämpfen. pk

 

Pierre Krebs hat seine Erfahrungen mit der Gesinnungsjustiz literarisch verarbeitet. Die Publikation wird unter dem Titel ›Rebell aus Ehrenpflicht. Das Protokoll. Aus dem tiefen Morast des BRD-System gefischt‹ demnächst veröffentlicht.

 

REBELL aus Ehrenpflicht (PDF)

 

 

 

Beitragsbild: Farce-Schauspieler beim Tanzen, Gemälde von Pieter Jansz. Quast
Print Friendly, PDF & Email