Wir möchten uns an dieser Stelle bei einem anonymen Spender bedanken, der uns auf dem Briefpostweg zwei Bargeldbeträge hat zukommen lassen.

Einem weiteren Spender, von dem wir nicht wissen, wie wir ihn persönlich erreichen können, bekunden wir hiermit unseren allerbesten Dank.

 

Mit dem Verbot unserer Schriften versucht das System, unsere Aufklärungsarbeit zu unterbinden und unseren Widerstand zu brechen.

Seit der Indizierung von ›Mars Ultor‹ 2016 läuft gegen uns ein Verfahren, das bis heute noch nicht abgeschlossen ist.

Wir wurden anläßlich einer  Hausdurchsuchung am 16. Mai 2017 sämtlicher Arbeitsgeräte und Datenträger beraubt. Bis dato haben wir unser Eigentum nicht zurückerhalten.

Dank der Unterstützung aus dem Kreis unserer Förderer und Gesinnungsgefährten ist uns gelungen, die notwendigen Arbeitsmittel neu zu beschaffen.

Um einen Eindruck zu vermitteln, weswegen wir gemäß § 130 Volksverhetzung u.a. angeklagt sind, hier zwei Beispiele:

 

Im Herbst 2019 sollte eine amtsgerichtliche Verhandlung stattfinden, die jedoch nicht zustande kam, weil in einer sechsseitigen Schrift mit folgendem Beschluß quasi unser “Freispruch” begründet wurde: “Es besteht nach Auffassung dieses Gerichts kein hinreichender Tatverdacht der Volksverhetzung gemäß § 130 StGB.”

Die zuständige Staatsanwaltschaft legte gegen diesen Beschluß des Amtsgerichtes Beschwerde ein, so daß nun dieses Gericht an drei Terminen im August dieses Jahren uns gezwungenermaßen den Prozeß machen muß.

Es ist klar, daß das Urteil bereits feststeht. Wir werden mit einer Strafe (bestenfalls) auf Bewährung und/oder einer Geldstrafe sowie der Übernahme der Anwalts- und Gerichtskosten rechnen müssen.

Da wir es ablehnen, uns der Willkür des Systems zu beugen und entschlossen sind, trotz der Repression unsere Arbeit fortzusetzen, bitten wir an dieser Stelle erstmalig in dieser Form um Ihre finanzielle Unterstützung.

Mit Dank im voraus.

Sieg dem Licht!

Bankverbindung:

Deutsch-französischer Freundeskreis
IBAN: DE82 5236 0059 0105 5303 50
BIC: GENODEF1KBW (Waldecker Bank)

Paypal:

Ahnenrad@t-online.de

 

Unsere Buchprojekte:

Mit zwei Gegenangriff-Monographien zeigen wir einmal mehr, daß die Repressionsorgane dieser volksfeindlichen Republik ihr Ziel verfehlt haben.

  • Fangt die Rebellen und macht sie mundtotist ein nonkonformes, revolutionäres Werk in sieben Akten mit einem ›Märchentraum‹.
  • ›Abwehr/Gegenwehr‹: Im aufklärischen Sinne Voltaires, im freiheitlichen Geiste Schillers entgegnet diese philosophisch-metapolitische, rassensurhumanistische den multirassischen Wahnvorstellungen des Transmenchismus (liegt bisher nur als Typoskript vor).

 

In der Zwischenzeit sind drei weitere Publikationen erschienen:

 

1. Pierre Krebs: ›Was tun? Ein Vademecum der Reconquista‹, Rassenhumanismus versus Transmenschismus (ebenfalls indiziert)

2. Carlos Dufour: Das Wesen des Systems. Eine politische Radiographie

3. Pierre Krebs: Brich los, furor teutonicus!

 

 

 


 

Folgende Projekte sind in Vorbereitung:

1. Pierre Krebs, Gegenwehr

2. Eine neue und ergänzte Auflage von Guillaume Fayes ›Wofür wir kämpfen‹

3. Eine überarbeitete und ergänzte Auflage von Jean Haudrys, Die Indoeuropäer

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email