Titelbild: ›Die Woge‹ von Fritz Klimsch (Ausschnitt)

Die Buchzeitschrift des ›Thule-Seminars‹

Schriftleitung: Dr. Pierre Krebs / Chefredaktion: Burkhart Weecke

Mit ELEMENTE der Metapolitik zur europäischen Neugeburt hat das ›Thule-Seminar‹ eine anspruchsvolle Zeitschrift des geistigen Widerstandes geschaffen, die die Wirkung der Ideen verstärkt, den Dialog an allen Fronten des metapolitischen und kulturellen Kampfes fördert, das unerläßliche Band zwischen den Sympathisanten knüpft. ELEMENTE hat sich durch fundierte Beiträge aus Philosophie, Metapolitik und Kunst in die vorderste Reihe der weltanschaulichen Auseinandersetzung zu Neugeburt der europäischen Kultur gestellt. ELEMENTE ist die Zeitschrift, die sich über jede platte Kategorisierung hinwegsetzt und die reaktionäre, ständig jammernde Rechte sowie die desolat gedankenschwache, schwätzende Linke gleichermaßen abweist. ELEMENTE ist die Zeitschrift der gründenden Werte und der ein neues Zeitalter der europäischen Kultur ankündigenden Alternativen. ELEMENTE ist die Zeitschrift der wagenden Intelligenz, die dazu auffordert, an den großartigen Anschauungsdebatten teilzunehmen, von denen die kulturelle, geistige und politische Neugeburt Europas abhängt. ELEMENTE appelliert an die Energie neuer Perikles‘, an den Wagemut neuer Fausts, an die Sensibilität neuer Mozarts, um die europäische Intelligenz wiederaufzurichten und neue Mythen für das europäische Schicksal zu finden.

Aus dem Inhalt:

– Deutsch und europäisch: grenzenlos! (Dr. Pierre Krebs)

– Eine Epoche in der Krise! (Dr. Pierre Krebs)

– Die Geburt der Kunst aus dem Mythos (Prof. Richard Eichler)

– Ein erster Schritt auf einer langen Wanderung (Dr. Harald Vetter)

– Monumente der Hoffnung / Arno Breker: Prophet des Schönen

– Die Wiederkehr des Heiligen in Nietzsches Zarathustra (Burkhart Weecke)

– Er hieß Kolbenheyer und schuf den biologischen Sozialismus für das 21. Jh. (Dipl.-Ing. Karl Hein)

– Postmoderne, Technizität und heidnisches Erbe (Robert Steuckers)

– Ich heiße HIV und erkläre Euch den Krieg! (Guillaume Faye)

– Als der Mensch eine Fackel in der Nacht anzündete (Dipl.-Ing. Karl Hein)

– Zurück in die Zukunft! (Prof. Dr. Jean Varenne)

– Wir wollen werden, was wir sind! Über die Indoeuropäer von Prof. Dr. Jean Haudry (Dr. Pierre Krebs)

– Ideen und Taten

– Germanische Ur- und Frühgeschichte

 

ELEMENTE4