Kurt Eggers: Der Krieg des Kriegers

19,00

Gedanken im Felde

Kategorie:

Beschreibung

Unveränderter Nachdruck in Fraktur der 1942 im Deutschen Verlag für Jugend und Volk GmbH, Wien, erschienenen Originalausgabe.

Der zuletzt als Führer einer Panzerkompanie in der SS-Division „Wiking“ dienende und am 12. August 1943 an der Ostfront gefallene SS-Untersturmführer Kurt Eggers prägte wie kein zweiter Schriftsteller die deutsche Literatur der ersten Hälfte der vierziger Jahre des letzten Jahrhunderts. Eggers war Freikorpskämpfer, Offizier, Schriftsteller, Dichter und nationalsozialistischer Kulturpolitiker.

Aus dem Inhalt:

Aufbruch. Unser Glaube. Vom Reich. Wir haben den Führer gehört. Der Deutsche. „Der Soldat allein ist der freie Mann“. Kamerad! Die Schule der Bewährung. Vom Warten. Vom Schicksal der Soldaten. Zwischen den Schlachten. „Kein schönrer Tod ist in der Welt“. Pflicht und Gewissen. Des Reiches Herrlichkeit. Soldaten gedenken der Mutter. Sehnsucht. Das Reich in Sehnsucht und Wirklichkeit. Das Gespräch vom Tode. Das Gespräch vom Frieden. Ein Vater sinnt über der Wiege.

Bibliographische Daten:

86 Seiten, 8 s/w-Bildseiten, Format: DIN A 5, Festeinband, Fadenheftung, durchgehend gedruckt auf 110 g/qm matt gestrichenem Bilderdruckpapier

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Kurt Eggers: Der Krieg des Kriegers“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen