GRÜNE wollen mehr als 100 Windradgiganten im Naturparadies sehen

Hessens größtes zusammenhängendes Waldgebiet soll zum Wind-Industriegebiet werden.

Gemeint ist der Reinhardswald, der auch als „Schatzhaus der europäischen Wälder“ oder „Grimms Märchenwald“ bekannt ist.

Rotkäppchen, Illustration von Julius von Klever, 1887

Insgesamt sind 7 sogenannte Vorrangflächen mit zusammen etwa 2000 Hektar (= 20 Millionen m²) im tausendjährigen Reinhardswald für die Bebauung mit Windanlagen ausgewiesen worden.

Der massive Widerstand der betroffenen Bürger wird von der Landesregierung ignoriert.

Die Natur Aller fällt der Profitgier Einzelner zum Opfer

Die ersten 18 Anlagen sind kürzlich genehmigt worden.

Und das wäre erst der Anfang: Drei Flächen stehen darüber hinaus zur Verfügung.

Insgesamt könnten 50 oder mehr dieser gigantischen Windanlagen im Reinhardswald gebaut werden.

Maßstabs- und postionsgetreue Visualisierung der ersten 16 Windkraftwerke im Reinhardswald im Bereich der Sababurg. Quelle: Aktionsbündnis Märchenland

https://www.pro-wald.org/bedrohte-waelder/reinhardswald-nordhessen-sturm-im-maerchenwald

https://rettet-den-reinhardswald.de/

 

Der Volkslehrer war auch unterwegs im Reinhardswald: https://volkslehrer.org/?p=2132

 Beitragsbild: Hannjo
Print Friendly, PDF & Email